Gummitwist im Sportunterricht

Gummitwist im Sportunterricht? Ja, das gibts tatsächlich und ist eine hervorragende Möglichkeit mehrere Fliegen auf einen Streich zu schlagen:

  • mehr Bewegung führt zu mehr Fitness
  • die Synchronität in der Gruppe wird gefördert
  • Hüpfen in der Gruppe fordert & fördert das Wir-Gefühl und stärkt den Zusammenhalt
  • Jungs lernen Gummitwist nicht einfach als “blödes Mädel-Zeugs” abzutun
  • Lachen durch Spass an der Übung und die eine oder andere ulkige Sprungfolge ist gesund

Gummitwist im Sportunterricht

Die Macher von GEFÄNGNISBALL.de haben den Wert von Gummitwist im Sportunterricht erkannt. Sie bieten hervorragend aufbereitetes Unterrichtsmaterial für den praktischen Einsatz an.

Leicht verständliche Karten unterstützen das selbstständige Lernen der Schüler. Sie erhalten bei uns die Stundenverläufe von 3 Doppelstunden, sowie die Vorlagen der Unterrichtsmaterialien als Download (doc, pdf).

Das sieht alles sehr überzeugend aus, Hut ab!

Gummitwist Sprungkarten für den Einsatz im Sportunterricht

 

Woher kommt Gummitwist?

Kürzlich hat mich jemand gefragt: “Woher kommt Gummitwist? Ihr solltet das doch wissen.” Leider musst ich passen, ich hatte keine Ahnung. Weil das aber eine wirklich relevante Frage ist für Leute, die sich mit dem Thema befassen habe ich angefangen zu suchen im Internet.

Geschichte von Gummitwist

Gummitwist ist wohl älter als unsere Grossmütter, die das bestimmt auch bereits gespielt haben. Nur, wie alt ist es denn wirklich und wer hat’s erfunden? Darüber gehen die Angaben resp. Meinungen im Internet auseinander. Mir ist es nicht gelungen Fakten aufzutreiben, die das eine oder andere hieb- und stichfest beweisen. Da Gummitwist im Englischen oft mit “Chinese Jump Rope” benamst wird gibt es jedoch einen starken Hinweis, der auf China als Ursprungsland hindeutet.

  • Im eHow Artikel History of Chinese Jump Ropes wird behauptet Gummitwist sei im 7. Jahrhundert in China entstanden.
  • Ein Portal, das sich mit der chinesischen Kultur befasst hat einen Artikel über Gummitwist veröffentlicht (hier als PDF falls der Link tot ist). Dort wird hingegen lediglich beschreiben, dass Gummitwist bestimmt seit den 1960er Jahren populär sei.
  • Es gibt einen weiteren Online-Artikel, der sich ausschliesslich der Geschichte von Gummitwist resp. der Frage “Woher kommt Gummitwist” widmet (hier als PDF falls der Link tot ist). Das Hüpfen über elastische Gegenstände wird dabei genereller behandelt. Das ist interessant weil es ja eine Reihe verwandter Hüpfspiele resp. Sportarten gibt. In dem Artikel wird behauptet, Historiker seien sich anscheinend einig darüber, dass unser heutiges Gummitwist 1600 v.Chr. in Ägypten entstanden sei. Via Zentraleuropa und Holland habe sich Gummitwist dann bis nach Amerika verbreitet.
    Allerdings fehlen auch in diesem Artikel jegliche Quellenangaben.
  • Auf YouTube gibt es ein Gummitwist-Video, das alte schwarz-weiss Sequenzen von chinesischen Mädchen beim Gummitwist-Spiel zeigt.
Woher kommt Gummitwist? Chinesische Mädchen beim Gummitwist
Woher kommt Gummitwist? Chinesische Mädchen beim Gummitwist.

So, woher kommt Gummitwist nun? Entscheide dich für die Variante, die dir am sympathischsten ist bis wir echte Fakten gefunden haben 🙂

fit4future unterstützt Gummitwist

fit4future unterstützt GummitwistSeit nunmehr sieben Jahren leistet die Cleven-Stifutung mit dem Projekt fit4future Ausserordentliches im Kampf gegen Bewegungsarmut und Übergewicht im Kindesalter u.a. durch promoting von Gummitwist.

Die Gummitwist Community Schweiz steht voll und ganz hinter den Beweggründen von fit4future:

Es fehlen zunehmend Spiel- und Bewegungsräume, in denen Kinder spontan ihr Aktivitätsbedürfnis ausleben können. Unausgewogene Ernährung ist in vielen Familien Alltag.

Die Folgen: Jedes fünfte Kind ist heute in der Schweiz übergewichtig. Neben einem massiven Verlust an Lebensqualität sind auch ein erhöhtes Unfallrisiko und die Beeinträchtigung der Gesundheit Konsequenzen dieser Entwicklung.

«fit4future» bietet den Schulen und Eltern in Zusammenarbeit mit Fachleuten zu den Themen Bewegung, Ernährung und Brainfitness kostenlose Events, Infoveranstaltungen, Drucksachen, etc. an, mit dem Ziel, die Lebensgewohnheiten junger Menschen auf spielerische Weise nachhaltig positiv zu beeinflussen.

Uns freut es natürlich ungemein, dass fit4future u.a. Gummitwist als Spiel und sportliche Betätigung in ihr Programm aufgenommen haben. Da die der Link zur Original-Broschüre über kurz oder lang eine Internetsackgasse werden könnte, haben wir euch auf jeden Fall eine lokale Kopie direkt hier auf gummitwist.ch bereitgestellt. Auf zwei Seiten wird Gummitwist kurz aber präzis vorgestellt und mit einigen bekannten Figuren wie Hau Ruck, Dauerwelle und Icecream die Lust auf mehr geweckt.

Möbel schnell zusammen bauen – dank Gummitwist

Möbel schnell zusammen bauen - Gummitwist Möbel von Nino Gülker (Verbindungsdetail)Wer sagt den, dass Designmöbel mühsam zusammen zu setzen sind? Der dänische Designer Nino Gülker hat sich von uns (oder seiner Kindheit) inspirieren lassen und zeigt wie man Möbel schnell zusammen bauen kann – dank Gummitwist. Die von ihm verwendeten Gummibänder wären für uns allerdings eher ungeeignet.

Seine bahnbrechende Erfindung ist sogar dem Gadget-Blog Gizmodo einen Eintrag wert. Frei übersetzt heisst es da:

Alle Selbstbau-Möbel sollte mit Gummibändern zusammen gehalten zu werden

Wie oft während der Montage von Ikea Möbeln haben Sie ein Schraubenloch ausgerissen, ein Stück Hardware verloren, oder das Projekt beendet, nur um dann zu erkennen, dass die ganze Sache schief gegen links lehnt? Was wäre, wenn die Montage lediglich aus ein paar strategisch geschickt platzierten Gummibändern bestünde? Hier kommt das Gummitwist Regal.

Zum Gummitwist gehören drei Komponenten: Holzstäbe, Metalltablare und Gummibänder. Verbinden Sie die kreuzenden Stangen mit den Gummibändern. Legen Sie dann die Metalltablare darauf. Keine Schrauben, keine Nägel, keine Werkzeuge. Es gibt nur noch eine Frage zu beantworten? Vertrauen Sie diesen Gummibändern genug, um Ihre Bücher / Sammlerstücke / Elektronik zu tragen?

Nino Guelker via LooksFeelsWorks

Möbel schnell zusammen bauen - Gummitwist Möbel von Nino Gülker

Weitere Beispiele, auch mit farbigen Gummibändern sind z.B. bei STILSUCHT abgebildet. Auch dort scheint man davon angetan wie man Möbel schnell zusammen bauen kann:

Als Basis für die Seitenverhältnisse seines Regals, hat Nino Gülker sich auf das international geltende DIN A System besonnen. Die hölzernen Stangen werden durch Gummibänder miteinander verbunden. Ganz nach Wunsch lassen sich so Farbakzente setzen oder doch lieber dezente Kombinationen verwenden. Die Regalböden sind aus Metall und somit ausreichend stabil.

Gummitwist in Schalke Nord

Seit März 2012 ist “Gummitwist in Schalke Nord” der deutschen Autorin Elke Schleich verfügbar. Gummitwist als Thema oder Referenz findet sich sporadisch auch in der grossen weiten Welt der Literatur wieder. Wir möchten vermehrt auch über solche “Randthemen” berichten.

“Elke Schleich führt uns mit ihrem Buch ‘Gummitwist in Schalke Nord’ in die 60er Jahre zurück.
In 18 zusammenhängenden, knappen Geschichten schildert sie die Kindheits- und Jugenderinnerungen von Leni. Es werden Erlebnisse vom innigsten Geburtstagswunsch, über Osterspaziergänge der Kindheit beschreiben. Die liebevollen Kapitel lassen mich teilhaben am Aufwachsen des Mädchens in Freud und Leid. Die erste Liebe, die Erfüllung eines Herzenswunsches des sie schon seit Kindheit hegt. Ich fühlte mich oft einige Jahre zurückversetzt und geriet ins schwelgen in Erinnerungen. Ein kurzweiliges, sympathisches Buch mit Fotos die das Mädchen beim Lesen lebendig werden lassen.” – jackdeck @Amazon

Wer teilt hat mehr vom Leben

Seit gestern ist es möglich Inhalt von gummitwist.ch auf Facebook, Twitter und Google+ mit deinen Freunden zu teilen.

Am Ende jeder Seite als auch am Ende jedes Blog Eintrags sowie am Anfang der Seitennavigation findest du die Links zu Facebook, Twitter und Google+. Möchtest du deinen Freunden lediglich eine Email mit einem Link zur jeweiligen gummitwist.ch Seite schicken, dann kannst du dafür einfach das Email-Bildchen neben der Twitter-Taube klicken.

Im neuen Kleid

Nach all den Jahren im alten Kleid hat gummitwist.ch einen neuen Anstrich verdient. Deswegen wird in den nächsten Tagen und Wochen etwas gewerkelt und Neues ausprobiert. Ideen gibt es viele, in Stein gemeisselt ist wenig.

Im ersten Schritt haben wir vor allem sichergestellt, dass die alten Inhalte vollständig übernommen worden sind. Weitere Schritte werden folgen.

Wie gefällt dir übrigens unser neues Maskottchen, das im Kopfteil so prominent vor dem blauen Himmel posiert?